+49 (0) 2522 | 96144 - 0 info@kerndrucklufttechnik.de

Steuerlösungen

Integrierte Steuerungslösungen ES 4i und ES 6i
Wandmontiertes Steuerungssystem ES 6-MK5

Steuern

Kommunizieren

Analysieren

Optimieren

Schützen

Optimieren Sie die Leistung Ihres Druckluftsystems

Wenn für Ihre Produktion mehrere Kompressoren benötigt werden, ist es sinnvoll, alle gemeinsam in einem Druckluftnetz zu betreiben, um so Energie zu sparen, den Wartungsaufwand zu reduzieren und Ausfallzeiten zu verringern. Die Atlas Copco ES-Steuerung erledigt diese Aufgaben für Sie. Einfach zu installieren und zu programmieren. Die ES überwacht und verwaltet bis zu sechs Kompressoren, Trockner und Filter. Die Steuerung gewährleistet, dass Ihr gesamtes System sowie Ihre einzelnen Druckluftkomponenten optimal arbeiten.

3 Kostenreduzierungen

Energie macht bis zu 70 % der Lebenszykluskosten des Kompressors aus. Die Atlas Copco ES-Steuerung reduziert Ihre Energiekosten auf drei verschiedene Arten:

1. Minimale Entlastungszeit
Die ES reduziert die Leerlaufzeiten Ihrer Geräte.

2. Absenkung des Druckbandes
Jedes bar weniger führt zu Energieeinsparungen von ungefähr 7 %. Die ES regelt in einem schmalen, voreingestelltes Druckband.

3. Optimale Systemauslastung
Programmieren Sie alle Kompressoren so, dass diese gleich lange in Betrieb sind und eine gleichmäßige Auslastung erreicht wird – so verlängern Sie spürbar die Wartungsintervalle.

ES Übergeordnete Steuerungen 3 Kosteneinsparungen

1. Minimale Entlastungszeit
Voreingestellte Auswahl der geeigneten Kompressoren
Bei Installationen mit Kompressoren unterschiedlicher Liefermenge kann die ES so programmiert werden, dass die für den schwankenden Bedarf am besten geeigneten Kompressoren ausgewählt werden. Das Resultat: deutliche Energieeinsparungen.

Festlegung der Priorität nach Anforderungsprofil mit Druckbandauswahl
Die ES steuert Ihr Kompressoren so, dass sie sich unterschiedlichen, zeitabhängigen Druckluftanforderungen anpassen. Beispielsweise bietet sie zwei Druckbänder, damit Ihr System tagsüber mit 7 bar und nachts mit 4 bar arbeitet. Ein System, das sich dem schwankenden Bedarf anpasst, verringert Leerlaufzeiten und Energieverbrauch.

2. Geringeres Druckband
Ohne übergeordnete Steuerung muss eine Kompressorstation mit Druckkaskadeneinstellung innerhalb eines breiten Druckbands betrieben werden. Die ES-Steuerung regelt Ihr Netz innerhalb eines vordefinierten, schmalen Druckbands. Dadurch verbessert sich die Prozessstabilität, und der Gesamtenergieverbrauch wird optimiert.

3. Optimale Systemauslastung
Gleichmäßige Auslastung der Betriebsstunden bei Kompressoren des gleichen Alters
Wenn Ihre Kompressorstation aus gleich alten Maschinen desselbenTyps besteht, gewährleistet die ES-Sequenzsteuerung eine Betriebsstundenangleichung der Kompressoren. Dadurch können Wartungskosten reduziert werden, da die Kompressoren zur gleichen Zeit bei einem Servicebesuch gewartet werden.

Kurzfristige Priorisierung älterer Standby-Maschinen, um die Funktionstüchtigkeit zu gewährleisten
Programmieren Sie mit der ES Ihr System so, dass wenn möglich anstatt der alten, weniger effizienten Maschinen die neueren, effizienteren Maschinen verwendet werden. Die ES priorisiert zeitweise die älteren Modelle zu vorher festgelegten Intervallen, um lange Stillstandzeiten und das Risiko von Ausfällen zu vermeiden.

Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich für Ihre Anfrage erhoben und nicht an Dritte weitergeben.

Anschrift

Am Landhagen 10, 59302 Oelde

Telefon

+49 (0) 2522 | 96144 – 0

E-Mail

info@kerndrucklufttechnik.de

Haben Sie Fragen?

Sprechen Sie uns an!
Wir sind gern für Sie da.

Telefon

+49 (0) 2522 | 96144 - 0

Kern Drucklufttechnik

Wir bieten Verkauf, Montage und Service rund um die Themen Kompressoren, Vakuum und Stickstoff.

© 2019 Kern Drucklufttechnik

Design by Werbeschmiede Oelde.

HILFE NÖTIG?
Kontakt

ATLAS COPCO
Zur Homepage